Weiterbildung Systemtechniker*in für Koax- und Glasfasernetze in Offenbach vom 24.06.24 bis 20.12.24

AK Training+Beratung GmbH bietet zwei neue Kurse über Koax- und Glasfasernetze an. Hier finden Sie die Flyers: Flyer Offenbach aM SystTech-Teilzeit_240624 Flyer Offenbach aM SystTech+Deutsch_240624 Der Teilzeitkurs findet morgens bit 13 Uhr statt.  Der Kurs mit Deutschförderung dauert von 8:30 bis 16:45 Uhr täglich.  Nähere Informationen gibt’s in den Flyers.

» Weiterlesen

19.06.2024 — Online-Schulung hfr: Austauschtreffen Bleiberecht – News, Erfahrungen, Probleme

Datum & Uhrzeit 19. Juni 2024 18:00 – 20:00 Online Veranstaltung Zur Zoom Veranstaltung (Warteraumfreigabe) Im Rahmen der Online-Fortbildungsreihe veranstaltet der Hessische Flüchtlingsrat am 19.06.2024 eine (online) Austauschrunde zum Thema Austauschtreffen Bleiberecht – News, Erfahrungen, Probleme Referent: André Heerling (hfr) Rund 18 Monate ist es her, dass die großen Neuerungen der Ampelregierung beim Bleiberecht in Kraft getreten sind: Das Chancenaufenthaltsrecht und die reformierten Bleiberechtsregelungen gem. § 25a und § 25b AufenthG. Wir wollen mit einer Austauschrunde, zu der alle eingeladen sind, die sich ehren- oder hauptamtlich oder anderweitig in Hessen mit dem Thema beschäftigen, wieder einmal Bilanz ziehen. Dabei soll es insb. um das Chancenaufenthaltsrecht gehen. Wo gab es Probleme bei der Umsetzung, wie klappt es mit dem Wechsel in „25a“ und „25b“? Platz wird aber auch dafür sein, die Umsetzung der neuen Ausbildungsaufenthaltserlaubnis zu diskutieren und erste Erfahrungen mit diesem neuen Bleiberecht auszutauschen. Den Beginn der Veranstaltung wird ein kurzes Input-Referat bilden, in dem aktuelle Zahlen zum Chancenaufenthaltsrecht und aktuelle Änderungen, die mit dem Thema Bleiberecht zusammenhängen, vorgestellt werden. Bitte erscheinen Sie zahlreich und bringen uns Ihre Eindrücke mit. Wir sind wie immer auf Ihre Mithilfe angewiesen, um ein gutes Bild über die Lage in Hessen zu erhalten. Die

» Weiterlesen

28.06.2024 — Fortbildung zu Änderungen im Migrations- und Staatsangehörigkeitsrecht

2023 hat die Bundesregierung begonnen, umfangreiche migrationsrechtliche Vorhaben aus dem Koalitionsvertrag umzusetzen. Ein Großteil der Umsetzung ist nun abgeschlossen. In Folge der umfassenden Gesetzesänderungen besteht in diesem Jahr parallel für ganz unterschiedliche Gruppen von Migrant*innen und Geflüchtete ein erhöhter Beratungsbedarf, um Risiken sowie Chancen im Einzelfall zu erkennen und entsprechend angemessen zu reagieren. Die Regelungen verschärfen z. B. die Möglichkeiten der Abschiebung für ausreisepflichtige Menschen; ebenso werden aber auch neue Wege in die Arbeitsmigration und Einbürgerung eröffnet. In der Reihe “Qualifizierter mit Flüchtlingen arbeiten”, die von unterschiedlichen Wohlfahrtsverbänden und Organisationen verantwortet wird, findet am Freitag, den 28.06.2024, eine Fortbildung in Frankfurt am Main statt, bei der die Neuerungen vorgestellt werden. Nähere Informationen zu dieser Veranstaltung sind hier zu finden. Die Anmeldung für eine Teilnahme ist bis zum 19.06.2024 auf dieser Seite möglich. (Quelle: Dr. Tobias Krohmer, EKHN)

» Weiterlesen

Deutscher Nachbarschaftspreis 2024: Engagierte Nachbarschaftsprojekte gesucht!

Nachbarschaftliches Engagement hat viele Gesichter: Ob Nachbar:innen, die Dorfkino in einer verlassenen Kirche veranstalten, mit Konzerten gegen Rechtsextremismus ansingen oder Treffpunkte für einsame Menschen ins Leben rufen – die nebenan.de Stiftung zeichnet auch in diesem Jahr wieder herausragendes lokales Engagement mit dem Deutschen Nachbarschaftspreis aus. Vom 6. Juni bis zum 18. Juli 2024 können sich nachbarschaftliche  Initiativen und Projekte online unter www.nachbarschaftspreis.de bewerben und bis zu 5.000 Euro Preisgeld erhalten.

» Weiterlesen

HessenFonds – 18. Auschreibungsrunde für Geflüchtete und Verfolgte

Mit der Bitte um Weiterleitung – With the request for forwarding to interested parties Stipendien im HessenFonds – Ausschreibungsrunde ist gestartet Für geflüchtete Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Für verfolgte bzw. gefährdete Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.   das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Forschung, Kunst und Kultur (HMWK) hat  im Rahmen des HessenFonds die nächste Förderrunde  (Oktober 2024 bis September 2025) eröffnet. Alle Informationen zur aktuellen Ausschreibung finden Sie hier: https://wissenschaft.hessen.de/studieren/internationales/studium-incoming/hessenfonds-fuer-fluechtlinge (deutschsprachige Version) und https://wissenschaft.hessen.de/studieren/internationales/studium-incoming/hessenfonds-fuer-fluechtlinge/hessenfonds-for-refugees (englischsprachige Version) Förderlinie für geflüchtete Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler  (Förderzeitraum 01.10.2024 bis 30.09.2025) Voraussetzungen der Förderlinie (siehe Ausschreibung): Asylberechtige/-r oder Status als anerkannter Flüchtling Antragsberechtigte sind zum Zeitpunkt des Förderbeginns in der Regel noch nicht länger als vier Jahre in Deutschland registriert, d.h. der Asylantrag wurde gestellt und der durchgängige Aufenthalt in Deutschland beträgt nicht mehr als fünf Jahre. (Diese Zeiträume können in bestimmten Fällen bei Zeiten der Kindererziehung in den letzten Jahren auf bis zu sechs Jahre seit dem Asylantrag und bis zu 7 Jahre Aufenthalt in Deutschland verlängert werden). An einer hessischen Hochschule eingeschrieben bzw. wissenschaftlich tätig Förderlinie für verfolgte bzw. gefährdete Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (Förderzeitraum 01.10.2024 bis 30.09.2025 – Abweichung in Ausnahmefällen möglich) Voraussetzungen der Förderlinie (siehe Ausschreibung): Ab dem

» Weiterlesen

Fachkräfteeinwanderungsgesetz 2.0: Neue Arbeitshilfe des Paritätischen

der Paritätische hat eine Arbeitshilfe zu den neuen Regelungen für die Aufenthalte zum Zwecke der Arbeit, des Studiums oder der Ausbildung veröffentlicht, die Ihr hier herunterladen könnt: https://www.der-paritaetische.de/alle-meldungen/fachkraefteeinwanderungs-gesetz-20-die-neuen-regel ungen-fuer-die-aufenthalte-zum-zwecke-der-arbeit-des-studiums-oder-der-ausbildung/ Die Broschüre gibt es nur als pdf, nicht gedruckt. Mit Blick auf einen bestehenden und in den kommenden Jahren voraussichtlich stark zunehmenden Mangel an Arbeitskräften, ist das Thema der Fachkräfteeinwanderung zu einem zentralen politischen Anliegen geworden. Bereits in den vergangenen Jahren gab es diverse gesetzliche Neuregelungen, die darauf abzielten, die Erwerbsmigration nach Deutschland zu erhöhen. In der Praxis zeigten sich jedoch weiterhin zahlreiche Hürden, denen mit den aktuellen Novellierungen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes begegnet werden soll. Sowohl für viele Fachkräfte und Auszubildende, als auch für geringqualifizierte Arbeitskräfte aus Drittstaaten wird es künftig einfacher werden, einen Aufenthaltstitel zu Ausbildungs- oder Erwerbszwecken zu erhalten. Gleichzeitig sind die entsprechenden gesetzlichen Regelungen sehr komplex und zum Teil in ihrer Anwendung – unter anderem durch Stichtagsregelungen – weiterhin begrenzt. Bereits jetzt verzeichnen die Kolleg*innen in der Migrations- und Flüchtlingsberatung eine starke Zunahme von Anfragen zum Thema Fachkräftemigration. Dies betrifft zum einen Fragen nach den Möglichkeiten eines Spurwechsels aus dem Asylverfahren oder einem geduldeten Aufenthalt in den Aufenthalt für Erwerbszwecke. Zum anderen wenden sich aber auch Menschen an die

» Weiterlesen

Angekommen! Teilnehmerinnen*akquise: Kursstart 26.06.2024 — von beramí

es sind noch einige Plätze frei in beramís 6-monatigen Kurs im Projekt Angekommen für Frauen* mit Flucht- und Migrationsgeschichte für den Kursstart am 26.06.2024. Vielleicht kennen Sie Frauen*, für die das Angebot interessant wäre? Gerne können ab sofort Termine für ein erstes Kennenlernen vereinbart werden. Hier nochmal die Informationen zum Kurs in der Übersicht: v  Mindestens 18 Jahre alt v  Aufenthaltsstatus: offen für alle v  Deutschkenntnisse: mindestens A2 oder besser v  Wohnhaft in Frankfurt v  Mindestens 6 Jahre Schulbesuch v  Für den Besuch des Kurses fallen keine Gebühren an Einen Flyer finden Sie hier. Mütter sind selbstverständlich herzlich willkommen. Jedoch muss die Kinderbetreuung gesichert sein. Die Kurszeiten sind Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 14 Uhr. Die Kandidatinnen* werden nach einem persönlichen Gespräch, in dem wir noch einmal in Ruhe über die Kursinhalte und –ziele sprechen, ausgewählt. Entscheidend ist, neben den genannten Kriterien, Motivation und Zuverlässigkeit. *Neben dem Unterricht in Deutsch, EDV und Rechnen, lernen die Frauen* vieles über das Bildungs- und Berufssystem in Deutschland. Im Rahmen von Einzelcoachings erarbeiten wir zudem für jede Teilnehmerin* einen individuellen Handlungsplan. Neben dem Fokus auf berufliche Themen, wird aber auch viel Wissen über das Leben in Deutschland vermittelt (Behörden und Rechte, Gesundheitssystem,

» Weiterlesen

08.07.2024 — Neue Runde von “Wirtschaft integriert”

Am 08.07.2024 geht das Projekt „BOplus“ im Rahmen von „Wirtschaft integriert“ im Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. in eine neue Runde. Das Projekt dreht sich ganz um die berufliche Orientierung und die Suche nach einem Ausbildungsplatz für Menschen mit Sprachförderbedarf. Neben dem Bewerbungstraining gibt es begleitend Deutsch- und Mathematikunterricht, Schnupperkurse in verschiedenen Branchen sowie Betriebsbesichtigungen. Falls Sie Menschen mit Sprachförderbedarf (ab A2) kennen, die auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, können diese sich gerne bei Leon Merlin Helfrich melden: Telefon 06142 60336-14 Telefax 06142 60336-11 Mobil 0176 19580860 helfrich.leon-merlin(at)bwhw.de Im Anhang befindet sich der Info-Flyer.

» Weiterlesen

Bewerbungen bis 05.07.2024 — Hessischer Integrationspreis 2024

Das Land Hessen verleiht auch 2024 wieder einen Integrationspreis. Dieses Jahr sollen positive Beispiele für den Kampf gegen Rassismus und Antisemitismus ausgezeichnet werden, mit denen Zivilcourage im Alltag gezeigt wurde. Bewerbungen für den Preis können bis zum 05.07.2024 eingereicht werden. Nähere Informationen sind hier zu finden. Für Bewerbungen ist dieses Online-Portal zu nutzen. (Quelle: Dr. Tobias Krohmer, EKHN)

» Weiterlesen

13.06.2024 — Online-Fortbildungsreihe zum Thema “Familiennachzug”

Der Deutsche Caritasverband, die Diakonie Deutschland und das UNHCR laden zu einer Online-Fortbildungsreihe zum Thema “Familiennachzug” ein. Die Reihe startet am Donnerstag, den 13.06.2024, mit einer grundlegenden Einführung zur Thematik am Vormittag. Die weiteren Termine liegen dann im Herbst. Nähere Informationen zu den Inhalten der einzelnen Teile der Reihe sind hier zu finden. Eine Anmeldung zu den Online-Veranstaltung ist über diese Internetseite möglich. (Quelle: Dr. Tobias Krohmer, EKHN)

» Weiterlesen
1 2 3 23