Online-Fortbildung zum Chancenaufenthaltsrecht am 06.12.2022

In der von der Diakonie Hessen, dem Caritasverband in der Diözese Limburg u. a. verantworteten Schulungsreihe “Qualifizierter mit Geflüchteten arbeiten” findet am 06.12.2022 eine Online-Fortbildung zum neuen Chancenaufenthaltsrecht statt. Die Veranstaltung beginnt um 9:00 Uhr und soll gegen 13:00 Uhr enden. Nähere Informationen sind hier zu finden. An einer Teilnahme Interessierte können sich bis zum 05.12.2022 über dieses Online-Formular anmelden.   Quelle: Dr. Tobias Krohmer, EKHN

» Weiterlesen

Online Schulungsangebote des Runden Tisches “Viele Kulturen – eine Zukunft”

Schulung I: Dienstag, 22.11.2022, 18.00-21.00 Uhr; Schulung II: Montag, 5.12. 2022, 18.00-21.00 Uhr. Die Bundesregierung hat in ihrem Ampelkoalitionsvertrag ein neues sog. Chancen-Aufenthaltsrecht in Aussicht gestellt, über das geduldeten Menschen mit 5-jähriger Aufenthaltsdauer und bestimmten Integrationsleistungen eine einjährige Aufenthaltserlaubnis „auf Probe“ gewährt werden soll, um in dieser Zeit weitere Voraussetzungen für eine Aufenthaltsverfestigung nach §§ 25a und b AufenthG (sog. Bleiberechtsregelungen) erfüllen zu können. Damit soll der Praxis von teils jahrzehntelangen Kettenduldungen entgegengewirkt werden. Der Gesetzentwurf zum Chancen-Aufenthaltsrecht befindet sich bereits fortgeschritten im Gesetzgebungsverfahren auf Bundesebene; die Verabschiedung wird noch dieses Jahr erwartet. In der Schulung I mit Lea Rosenberg, Referentin Migration, Flucht und Asyl des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Hessen werden die jetzigen Eckpunkte des neuen Chancen-Aufenthaltsrechts skizziert und konkrete praktische Anwendungshinweise werden vorgestellt. In Schulung II (ebenso mit Lea Rosenberg) erhalten Sie die Gelegenheit, ggf. zwischenzeitlich identifizierte, und für das neue Chancen-Aufenthaltsrecht in Frage kommende Personen (anonym) vorzustellen, sodass wir im Austausch besprechen können, was die nächsten praktischen Schritte sein könnten oder – sofern diese neue Aufenthaltserlaubnis (noch) nicht infrage kommt, welche anderen Perspektiven bestehen könnten. Die Teilnahme ist für Sie kostenlos. Wir bitten um Anmeldung an Frau Susanne Schuhmacher-Godemann unter: s.schuhmacher-godemann@bistumlimburg.de . Die Zugangsdaten werden Ihnen dann zugesandt. Wir

» Weiterlesen

RLC-Tagung zu komplementären Schutzformen am 01.12.2022 in Gießen

Tagung der Refugee Law Clinic (RLC): Komplementäre Schutzformen. Ein detailliertes Programm für den Tag ist hier abrufbar. Wer an der Tagung teilnehmen möchte, soll sich bis 07.11.2022 per Email anmelden. Für die Teilnahme wird eine Gebühr von 50 Euro erhoben. Studierende können kostenfrei teilnehmen. In der Gebühr ist die Verpflegung vor Ort enthalten.   Quelle: Dr. Tobias Krohmer, EKHN

» Weiterlesen

Wirtschaft Integriert 2022 – Termine und Infos

Übersicht der Starttermine und Sprechtagtermine der BOplus für das Jahr 2022. „Wirtschaft integriert“ wurde in diesem Jahr 5 Jahre alt und wir haben zum Jubiläum einmal gezählt: Rund 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben in den letzten 5 Jahren allein im Rhein-Main-Gebiet an „Wirtschaft integriert“ teilgenommen; viele davon haben die gesamte Förderkette durchlaufen und erfolgreich ihren Berufsausbildung absolviert. Im Anhang finden Sie kompakt zusammengestellt weitere Informationen über „Wirtschaft integriert“, auch eine kurze Darstellung des Projektes in leichter Sprache für junge Teilnehmende. Anbei auch der „Steckbrief“ für die Interessierten, der im besten Fall ausgefüllt zum Sprechtag mitgebracht wird. Bitte beachten Sie, dass in 2022 die Anmeldung direkt bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort erfolgt. Sie geben gern auch weitere Auskünfte und beraten. Und hier noch einmal Informationen zu den Voraussetzungen für eine Teilnahme und dem Ablauf der Sprechtage: Bewerben können sich alle Interessierten mit Sprachförderbedarf Deutsch mit einem Sprachniveau von mind. A2 und ernsthaftem Interesse an einer Ausbildung. Wir informieren ausführlich über das Projekt und seine einzelnen Bausteine (BOplus, EQplus und ABplus). Wir führen einen kleinen Test in Deutsch und Mathematik durch. Bei Bestehen der Tests und nach einem kurzen persönlichen Vorstellungsgespräch bekommen die zukünftigen Teilnehmer*innen direkt die Einladung zum Starttermin mit. Auszubildende und EQler mit Förderbedarf nehmen wir an unseren 5 Standorten in Rhein-Main jederzeit(!) gern als „Quereinsteiger“ in

» Weiterlesen

Berufsorientierung für Flüchtlinge

Berufsorientierung eröffnet Geflüchteten und Zugewanderten Wege in eine Berufsausbildung.Mit der „Berufsorientierung für Flüchtlinge – BOF“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) werdenjunge Geflüchtete und Zugewanderte auf ihrem Weg in eine Ausbildung unterstützt. Während der bis zu 26-wöchigen BOFKurse lernen die Teilnehmenden Fachsprache und Fachkenntnisse für den angestrebten Ausbildungsberuf und werden voneiner sozialpädagogischen Begleitung individuell betreut. Um mehr Informationen über dieses Programm zu bekommen, können sie den Flyer als PDF angucken oder auf der Webseite nachlesen

» Weiterlesen