Erfahrungsaustausch über leerstehenden Wohnraum zur Anmietung zu bringen – 6.07.22 Online

Der angespannte Wohnungsmarkt im Ballungsraum Rhein-Main ist seit Jahren ein drängendes Problem.  Nun beschäftigen Kommunen, Helferkreise, Kirchengemeinden und Vereine unter anderen mit leerstehendem Wohnraum zu identifizieren und Hindernisse zur Anmietung zu überwinden um Leerstand zum Markt zu bringen.

Welche Maßnahmen sind hilfreich und fruchtbar? Was haben wir bisher gelernt?

Am 6,07,2022 sind aktive und interessierte Akteure in der unvermieteten Wohnraum-Suche zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen.  Der Erfahrungsaustausch ist beim Netzwerk Wohnraum Schaffen veranstaltet.

Wer Interesse hat, kann sich bei Alan Pashkevich melden.

Das “Netzwerk Wohnraum Schaffen” versteht sich als eine Austauschgruppe von Ehren- und Hauptamtlichen aus Kommunen, Kreis, Kirchen, usw., die Ideen zur Wohnraumbeschaffung sammelt und Erfahrungen austauscht. Lesen Sie hier mehr im Flyer: Netzwerk Wohnraum Schaffen.  Die Treffen finden alle 3-4 Monate statt.