Fördermöglichkeit von Multiplikator*innenschulungen

Im Integrationsprozess von Neuzugewanderten und Geflüchteten kommt dem bürgerschaftlichen Engagement eine bedeutende Rolle zu. Damit sich Menschen mit und ohne Migrationshintergrund ehrenamtlich engagieren können, bedarf es entsprechender Angebote zur Qualifizierung und Weiterbildung. Das BaMF fördert daher im Auftrag des Bundesinnenministeriums Multiplikator*innenschulungen, die u. a. Vorurteile, Konfliktmanagement und Gewaltprävention zum Gegenstand haben.

Die Frist für eine Bewerbung um eine Förderung wurde jüngst bis zum 30.09.2021 verlängert. Interessierte finden in diesem Schreiben des BaMF nähere Informationen.